Morgel und die Riesenameise (Teil 7 der Morgelgeschichten)

Dank an: Ingeborg L., aus Bad Langensalza. Autor: Jens K. Carl, Illustrator: Jens K. Carl. Klappentext: Im Morgelwald lebt seit vielen hundert Jahren ein stolzes und emsiges Volk. Es ist das Quelltalameisenvolk der Königin Kamete der Ersten und ihrer Töchter. Die Königinnen und ihre Untertanen gehören zur märchenhaften Gemeinschaft aus Pflanzen und Tieren, die am Komstkochsteich leben. Eines Tages kommt es zu einem tragischen Unglück. Der herrschaftliche Ameisenbau wird von einer Riesenameise bis auf die Grundmauern zerstört. Nach einer kolossalen Rettungsaktion und mit magischer Unterstützung der Waldfee finden diese ein neues Heim in der Nähe der Wurzelhöhle. Der Autor hat diese spannende Geschichte zusätzlich mit drei märchenhaften Schattenrissen illustriert. Leseprobe: Morgel und die Riesenameise Stille herrscht weit und breit im Morgelwald. Früh am Morgen, wenn die ersten Sonnenstrahlen den Waldboden…

weiter lesen…

Morgel und der kleine Zirkusbär (Teil 5 der Morgelgeschichten)

Dank an: Dr. Weidmann aus Kirchhasel, den besten Tierarzt der Welt. Autor: Jens K. Carl, Illustrator: Jens K. Carl. Klappentext: Diese Geschichte erzählt von einem jungen Bären namens Dinco, welcher im Zirkus geboren wurde und von klein auf zusammen mit Dana, seiner Bärenmutter, in der Manege auftreten muss. Eines Tages verunglückt der Zirkuskonvoi während eines schweren Unwetters auf der Autobahn. Der Bärenkäfig zerbirst. Dinco kommt verwundet frei, doch Dana überlebt den Unfall nicht. Alleingelassen und geplagt von Durst und Hunger verirrt sich der kleine Bär ins Morgelland. Die wundersame Begegnung mit einem Fuchs rettet sein Leben und bewahrt ihn vor einer erneuten Gefangenschaft. Der Autor hat diese Geschichte zusätzlich mit drei märchenhaften Schattenrissen illustriert. Leseprobe: Morgel und der kleine Zirkusbär Eines schönen Tages schlug auf einem Festplatz unterhalb der Wartburg…

weiter lesen…